Fragen & Antworten

Damit Sie beim Thema Glasfaser über alle Möglichkeiten und vor allem Vorteile gut informiert sind, haben wir hier für Sie die wichtigsten Fragen und Antworten zusammengestellt.

Fragen rund um das Glasfasernetz

Warum ein neues Netz?

Ihre heutigen Computer, Telefone und Fernsehgeräte sind in der Regel an ein klassisches Kupfer- oder Koaxialkabel angeschlossen oder drahtlos verbunden. Diese Netzwerke können die immer größer werdenden Datenmengen nicht in angemessener Zeit übertragen. 

Das neue Glasfasernetz der Stadtwerke Hilden bietet eine megaschnelle Datenleitung, die es ermöglicht, von allen künftigen Entwicklungen zu profitieren, die mehr und mehr interaktiv werden und damit eine schnelle Kommunikation ermöglichen.

Was sind die Vorteile eines Glasfaseranschlusses?

Ein Breitband-Internetzugang ist heute genauso wichtig wie Strom, Gas und Wasser. Mit einem Glasfaser-Anschluss sind Sie für die Zukunft gerüstet. Sie besitzen damit eine eigene Leitung bis zum Hauptverteiler (PoP - Point of Presence) und teilen sich somit keine Leitung mehr mit weiteren Nachbarn, wie es bei herkömmlichen Kupferleitungen der Fall ist. Über Glasfaserleitungen sind enorm hohe Datengeschwindigkeiten möglich. Das sorgt für Zukunftssicherheit und wertet gleichzeitig Ihre Immobilie auf. Ein Objekt mit Glasfaseranschluss lässt sich wesentlich leichter vermieten.


Einen positiven Effekt hat die Glasfaser auch in versorgten Gewerbegebieten. Unternehmen siedeln sich bevorzugt dort an, wo breitbandiges Internet verfügbar ist. Zudem sind Glasfaserleitungen unempfindlich gegenüber Störungen von außen (z. B. Magnetfelder, elektr. Einflüsse) und bieten einen stabilen Datentransport.

Was ist ein PoP?

PoP steht für Point of Presence und ist die zentrale Verteilstation. Dabei handelt es sich um ein garagenähnliches Gebäude. Von hier aus werden einzelne Glasfasern in jede Straße und bis zu jedem Haus verlegt.

Was ist ein FTTB und FTTH?

Als FTTB (engl. Fibre To The Basement oder Fibre To The Building) bezeichnet man das Verlegen von Glasfaserkabeln bis ins Gebäude. Die Glasfaserleitung endet in der Regel im Keller und die Signale werden nur wenige Meter im Gebäude über vorhandene Kupferleitungen zum Nutzer geführt.

Bei FTTH (engl. Fiber to the home) erfolgt die Anbindung praktisch zu 100 Prozent bis in die Wohnung oder das Büro mit Glasfaser, was theoretisch sogar Übertragungsraten jenseits von 1000 MBit erlaubt.

Fragen rund um Anschluss und Verlegung

Was ist eine Nachfragebündelung und der Stichtag?

Die Stadtwerke Hilden realisieren den Netzbau für das Glasfasernetz in Hilden. Im Rahmen der Projektausarbeitung werden die jeweiligen Ausbaugebiete definiert und der zeitliche Ablauf sowie die Voraussetzungen für den Bau des Glasfasernetzes festgelegt. Grundvoraussetzung für den Netzausbau ist eine Mindestanzahl anzuschließender Objekte im Anschlussgebiet. In der Regel liegt diese Mindestanzahl bei 40 % der Objekte, die anschließbar wären.

Innerhalb eines festgelegten Zeitraums, der Nachfragebündelung, haben die Bewohner im definierten Anschlussgebiet Zeit, einen Glasfaseranschluss zu beauftragen. Der Stichtag ist das Ende der Nachfragebündelung. Nur wenn genügend der anschließbaren Haushalte bis zum Stichtag mitmachen, wird das Netz auf jeden Fall gebaut. In diesem Zeitraum ist der Glasfaseranschluss für Ihr Objekt (bis zu einer Länge von 10 Metern auf dem Grundstück) kostenlos.

Ich habe den Glasfaseranschluss beauftragt. Es kommt aber nicht genug Nachfrage zustande. Muss ich meinen Antrag kündigen?

Nein. Falls die benötigte Anschlussquote nicht zustande kommt, ist Ihr abgegebener Antrag hinfällig.

Wer muss den Grundstücksnutzungsvertrag unterschreiben?

Der Grundstücksnutzungsvertrag (auch als Nutzungsvertrag des Eigentümers / der Eigentümerin mit der Stadtwerke Hilden GmbH bezeichnet) muss vom Grundstücks- bzw. Hauseigentümer unterschrieben werden. Der Mieter ist nicht unterschriftsberechtigt.

Ich bin Vermieter und möchte gerne einen Glasfaseranschluss für mein Objekt. Wer muss den Vertrag unterschreiben?

Sofern Ihr Mieter den Glasfaseranschluss nutzen möchte, unterschreibt er einfach einen Vertrag mit uns. Wir benötigen über den Vertrag hinaus bei Mietobjekten für die Installation des Anschlusses das Einverständnis des Eigentümers. Sollte Ihr Mieter ausziehen, bleibt der Glasfaseranschluss bestehen. Sofern Ihr Mieter kein Interesse an einem Glasfaseranschluss hat, empfehlen wir Ihnen, einen Kompromiss zu finden. Denn der kostenlose Glasfaseranschluss ist nur bei Vertragsabschluss im Aktionszeitraum möglich und steigert den Wert Ihrer Immobilie nachhaltig.

Ich bin Mieter. Benötige ich für den Anschluss die Zustimmung meines Vermieters?

Ja, denn ohne die Zustimmung des Eigentümers kann der Anschluss nicht gelegt werden.

Kann ich einen Anschluss bekommen, ohne einen Vertrag abzuschließen?

Der Bau eines Glasfaseranschlusses ist immer mit einem Vertrag für hildenMedia Produkte verbunden.

Was muss ich als Vermieter wissen?

Sollte Ihr Mieter einen Glasfaseranschluss nutzen wollen, schließt er selbst den Vertrag über ein hildenMedia Produkt ab. Der Glasfaseranschluss wird aber nur dann gebaut, sofern Sie Ihr Einverständnis für die Installation des Anschlusses in Ihrer Immobilie geben. Die Genehmigung erteilen Sie durch das Unterzeichnen des Grundstücksnutzungsvertrags der Stadtwerke Hilden. Zieht Ihr Mieter aus, bleibt der Glasfaseranschluss bestehen, sodass der Nachmieter einen Vertrag abschließen und den Anschluss nutzen kann.

Was kostet der Anschluss?

Wenn Sie sich während der Nachfragebündelung in Ihrem Gebiet für Glasfaser entscheiden und einen hildenMedia Vertrag abschließen, ist der Glasfaseranschluss bis 10 Meter auf dem eigenen Grundstück kostenlos.

Wer sich später entscheidet, bezahlt eine einmalige Anschlussgebühr pro Objekt.

Wie teuer ist der eigene Anschluss?

Der Anschluss an das neue Glasfasernetz ist für alle Teilnehmer, die einen hildenMedia Vertrag während der Nachfragebündelung abschließen, bis zu einer Länge von 10 Metern auf dem Grundstück kostenlos!

Sollte der Anschluss bei Ihnen länger als 10 Meter sein, werden wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot unterbreiten.

Mein gewünschter Glasfaser-Anschlusspunkt ist mehr als 10 Meter von der Straße entfernt?

Der Preis für den Glasfaseranschluss beinhaltet grundsätzlich die ersten 10 Meter ab privatem Grund. Ab dem 11. Meter erstellen wir Ihnen gerne ein individuelles Angebot.

Mein Haus liegt nicht im Erschließungsgebiet, kann ich dennoch angeschlossen werden?

Derzeit ist ein Anschluss nur in den Erschließungsgebieten vorgesehen. Ob Ihre Straße dazu gehört finden Sie auf den Karten unter hildenMedia.

Dennoch macht es Sinn schon jetzt den Grundstücksnutzungsvertrag für einen Hausanschluss zu unterschreiben, da wir so das Interesse in den einzelnen Bereichen in Hilden feststellen können.

Wie groß sind die Gräben auf Privatgrund? Wer übernimmt/erstattet die Wiederherstellung?

Der Umfang der Baumaßnahmen hängt von den jeweiligen Gegebenheiten ab. Teilweise wird ohne Grabung gearbeitet, so dass die Oberflächen geschont werden. Dann wird lediglich am Haus ein kleines Kopfloch geöffnet.

Bei offener Bauweise kann die Grabentiefe/-breite variieren. Im Regelfall ist der Graben 40-60 cm tief und 20-30 cm breit. Für eine komplette Wiederherstellung des vorgefundenen Ausgangszustandes sorgen die Stadtwerke Hilden.

Wie kommt das Glasfaserkabel in mein Haus?

Ein kleines Bohrloch bringt Ihnen die Zukunft ins Haus! Natürlich wird das Loch nach Verlegung des Kabels wieder wasser- und gasdicht abgesichert. Diese Arbeit dauert in der Regel nur einen Tag. Ob wir einen Graben in Ihrem Vorgarten anlegen müssen oder ob wir ohne einen Graben auskommen, entscheidet das von uns beauftragte Tiefbauunternehmen vor Ort. Die ersten 10 Meter ab der Grundstücksgrenze sind im Preis für den Glasfaseranschluss enthalten.

Wo endet das Glasfaserkabel?

Das Stadtwerke Hilden-Glasfaserkabel endet direkt am Netzabschlussgerät im Haus des Kunden. Das Netzabschlussgerät wird während der Montage der Hauseinführung montiert und wandelt das ankommende Lichtsignal in ein elektronisches Signal um (Anschlüsse für TV und Endgeräte)

Fragen rund um Produkte und Leistungen

Welche hildenMedia Produkte gibt es?

Die Produktfamilien hildenMedia NET für Internetdienstleistungen, hildenMedia FON für Telefondienstleistungen und hildenMedia TV für Fernsehprodukte werden von uns mit Hochdruck entwickelt. Wir befinden uns derzeit in letzten Abstimmungen mit unseren Partnern und können Ihnen schon bald die genauen Produktdefinitionen und natürlich auch die entsprechenden Produktpreise auf unserer Homepage präsentieren.

Welche Bandbreiten sind verfügbar?

Die Bandbreiten hängen vom beauftragten hildenMedia NET Produkt ab.

Für Privatkunden werden Bandbreiten im Download von 25 Mbit/s bis 250 Mbit/s und im Upload bis 50 Mbit/s (je nach gewähltem Produkt) zur Verfügung stehen.

Für Gewerbekunden können auch wesentlich höhere und symmetrische Bandbreiten zur Verfügung gestellt werden.

Erzeugt das Glasfaserkabel schädliche Strahlung?

Nein. Durch ein Glasfaserkabel werden lediglich optische Signale – also Licht – übertragen. Deshalb gibt es bei einem Glasfasernetz keine Strahlung.

Ich habe einen laufenden Telefonvertrag. Kann ich trotzdem einen neuen Vertrag für hildenMedia unterschreiben?

Während der Nachfragebündelung sollten Sie unbedingt schon jetzt einen Vertrag abschließen, um zu den notwendigen 40 % zu zählen.

Kann ich meine heutige Rufnummer behalten?

Wenn Sie Ihre alten Telefonnummern behalten möchten, kündigen wir Ihren bestehenden Telefonvertrag und portieren die Nummer zum Ende der laufenden Vertragslaufzeit. Bitte kündigen Sie in diesem Fall nicht selbst, es besteht die Gefahr, dass wir Ihre Rufnummern dann nicht übernehmen können.

Ab wann muss ich für hildenMedia zahlen?

Sie müssen erst dann für die hildenMedia Produkte zahlen, wenn Sie auch die Leistung in Anspruch nehmen.

Was sind die Besonderheiten bei einem Mehrfamilienhaus?

In einem Mehrfamilienhaus muss jede Wohneinheit einen eigenen Vertrag abschließen. Unter Berücksichtigung der Eigentumsverhältnisse ist die Erlaubnis in Form des Grundstücksnutzungsvertrags zu erteilen. Da der Anschlussinhaber für alle genutzten und verbreiteten Inhalte verantwortlich gemacht werden kann, ist von der gemeinsamen Nutzung dringend abzuraten. Eine Ausnahme kann familienintern in Mehrgenerationenhäusern umgesetzt werden.

Fragen rund um die freie Routerwahl

Welche Router bieten die Stadtwerke Hilden (SWH) an?

Wir stellen Privatkunden kostenlos die FRITZ!Box 7360 zur Verfügung.

Für nur 5,00 €/Monat ist auch die höherwertige FRITZ!Box 7490 bei uns erhältlich.

Ich habe bereits einen Router, kann ich diesen weiter benutzen?

Ja, Sie können Ihre eigene Hardware nutzen. Kunden, die einen eigenen Router an dem Anschluss von SWH nutzen möchten, müssen darauf achten, dass dieser auch kompatibel mit dem SWH-Glasfasernetz ist. Der Router muss für die Bandbreite geeignet sein, die an ihrem Anschluss geschaltet ist. Informationen dazu finden Sie in den Angaben des Herstellers.

Anforderungen an das CPE/den Router: PPPoE, IPv4/IPv6-fähig, 10/100/1000Base-T Ethernet, Internettelefonie SIP-konform nach RFC 3261

Kann ich eine vorhandene FRITZ!Box von SWH übernehmen?

Nein, leider ist eine Übernahme nicht möglich. Das Gerät stellen wir Ihnen im Rahmen eines Endkundenvertrages bereit, SWH bleibt jedoch Eigentümer. Bei Beendigung des Vertrages müssen Sie das bereitgestellte Gerät an uns zurückzusenden.

Unterstützt der WLAN-Router die verschlüsselte Übertragung von Daten?

Die von uns bereitgestellten Geräte unterstützen die WLAN-Verschlüsselung nach den derzeit gängigen Verfahren. Die Verschlüsselung ist standardmäßig aktiviert. Den WLAN-Schlüssel finden Sie auf der Unterseite der gelieferten FRITZ!Box.