Sicherheitshinweise

Was tun, wenn es nach Gas riecht?

Notfall Icon Keine Panik!
Notfall Icon 2 Keine Flammen, keine Funken, keine Schalter betätigen, kein Telefon!
Notfall Icon 3 Fenster auf!
Notfall Icon 4 Gashahn zu!
Notfall Icon 5 Mitbewohner warnen, raus aus dem Haus! Klopfen, nicht klingeln!
Notfall Icon 6 Bereitschaftsdienst von außerhalb des Hauses anrufen:
Telefon 02103 795-101.

Ursachen für einen Stromausfall.

1. Fehler in der Hausinstallation

Wie erkenne ich so einen Fehler?
Ein Blick in die Zählerverteilung oder Unterverteilung (Sicherungskasten) hilft weiter: Wenn eine Sicherung oder der FI-Schutzschalter gefallen ist, liegt der Fehler in der Hausinstallation.

Wer ist dafür verantwortlich?
Die Hausinstallation gehört zum Haus. Somit ist für die Instandhaltung und Reparatur der Hauseigentümer zuständig.

Wer behebt den Fehler?
Arbeiten in elektrischen Anlagen dürfen nur vom Fachmann durchgeführt werden. Aus unserem Notfall-Installateurverzeichnis können wir Ihnen einen Fachmann vermitteln.
Montags bis freitags zwischen 17:00 und 7:00 Uhr sowie ab Freitag 17:00 Uhr bis Montag 7:00 Uhr erreichen Sie den Elektro-Installateur-Notdienst unter der Nummer: 02103 795-888.

2. Fehler im Hausanschlusskasten

Wie erkenne ich so einen Fehler?
Ein Blick in die Zählerverteilung oder Unterverteilung (Sicherungskasten) hilft weiter: Wenn alle Sicherungen und der FI-Schutzschalter noch zugeschaltet sind, liegt der Fehler im Hausanschlusskasten oder im Netz der Stadtwerke Hilden.

Wer ist dafür verantwortlich?
Die Stadtwerke Hilden.

Wer behebt den Fehler?
Ein Anruf unter 02103 795-102 genügt. Unser Bereitschaftsdienst wird den Fehler beheben.

3. Fehler im Niederspannungsnetz

Wie erkenne ich so einen Fehler?
Ein Blick in die Zählerverteilung oder Unterverteilung (Sicherungskasten) hilft weiter: Wenn alle Sicherungen und der FI-Schutzschalter noch zugeschaltet sind, liegt der Fehler im Hausanschlusskasten oder im Netz der Stadtwerke Hilden.

Wer ist dafür verantwortlich?
Die Stadtwerke Hilden.

Wer behebt den Fehler?
Ein Anruf unter 02103 795-102 genügt. Der Bereitschaftsdienst der Stadtwerke Hilden wird umgehend mit der Fehlersuche beginnen und Sie so schnell wie möglich wieder mit Strom versorgen.

Vorsicht vor Überspannungen

Überspannungen entstehen durch Gewitter (Blitzeintritte). Bis zu 2 Millionen Blitze im Jahr zählt der Blitz Informationsdienst der Firma Siemens. Vor den Auswirkungen der Gewitter ist somit kein Haushalt gefeit, egal ob Überspannungen oder Stromausfall.

Nicht nur Unternehmen sondern auch private Haushalte sollten sich ausreichend und vor allem rechtzeitig gegen Überspannungen und Stromausfälle schützen. Besonders kurzzeitige Stromspitzen sind eine Bedrohung für technische Geräte privater Haushalte. Nach Aussage eines Sachversicherer gehen heute bis zu 30 % aller Elektronikschäden auf Überspannungen zurück. Immer mehr empfindliche elektronische Geräte, meist im Wert von mehreren tausend Euro, stehen in deutschen Wohnzimmern.

GewitterGewitter

Die Stadtwerke Hilden weisen in den technischen Anschlussbedingungen explizit auf die Gefährdung durch Überspannung hin. Überspannungen entstehen nicht nur durch Blitzeinschläge. Überspannungen können auch durch Schalthandlungen und defekte Anlage im Netz entstehen. Diese Überspannungen können vom Netzbetreiber nicht beeinflusst werden. Der Kunde muss seine empfindlichen Geräte selber schützen und trägt auch die Kosten für entstandene Schäden, da diese von den Geräteherstellern und den meisten Hausratversicherungen nicht übernommen werden.

Überspannungsschutz-Steckdosenleisten (ab ca. 30,- €) schützen teure Geräte vor Schäden durch Stromspitzen. Für PC-Arbeitsplätze empfiehlt sich zusätzlich ein Schutz gegen Stromausfälle. Unterbrechungsfreie Stromversorgungsanlagen (USV-Anlagen) filtern nicht nur den Strom, sondern ermöglichen auch mit integrierten Batterien eine Sicherung der wertvollen Daten und ein ordnungsgemäßes Abschalten. Die Kosten für einen Einzelarbeitsplatz betragen ca. 80,- bis 350,- €.

Beschilderung von Gashausanschluss-Absperreinrichtungen.

Absperrschild Gas

Absperrschild Gas

Nach dem DVGW-Arbeitsblatt G-459/1 sind wir als Versorgungsunternehmen verpflichtet, eine Beschilderung für Absperrarmaturen von Gashausanschlussleitungen anzubringen.
Hierbei begünstigt die Beschilderung am Haus das schnelle Auffinden der Absperreinrichtung im Schadensfall (z.B. Abriss des Anschlusses durch Baggerarbeiten oder Brand im Haus).

Fragen hierzu beantwortet der rechts genannte Ansprechpartner.